EUROPÄISCHE WINGTSUN-ORGANISATION EWTO


DIE GESCHICHTE
WingTsun wurde vor über 250 Jahren von der Nonne NG Mui aus dem Shaolin-Kloster in China entwickelt, um sich gegen männliche Angreifer erfolgreich verteidigen zu können.
Benannt wurde das neue Kampfsystem nach ihrer ersten Schülerin Yim WingTsun, was übersetzt „Schöner Frühling“ bedeutet.


 

DIE TECHNIK
WingTsun ist kein Wettkampfsport, sondern auf die Selbstverteidigung spezialisiert. Von einer Frau erfunden, bedarf es nicht Kraft oder Akrobatik um den Gegner zu besiegen, vielmehr nutzt man die Kraft des Angreifers und lenkt sie gegen ihn.

DIE ANWENDUNG
Die Reihe der Spezialeinheiten, die WingTsun für sich entdeckt haben, zeugt von der Verlässlichkeit des Systems. So gehört WingTsun nicht nur zum Trainingsprogramm der deutschen Sondereinsatzkommandos, auch die französischen und italienischen Eliteeinheiten (RAID, N.O.C.S.) und das amerikanische Geiselbefreiungsteam des FBI haben diese Kampfkunst für sich entdeckt.


Hier geht´s zur WingTsun-Welt der EWTO.


Werde Teil der europäischen
WingTsun-Organisation EWTO
mit über 60.000 Mitgliedern